Marie Stolzenberger

Warum habe ich meinen Meister gemacht?

Tatsächlich habe ich lange überlegt, ob ich es wagen soll den Meister zu beginnen. Oft habe ich von Kollegen gehört, dass man den Meister gar nicht mehr braucht, dass man sich auch ohne selbstständig machen kann, dass man in meinem Betrieb auch ohne Meister aufsteigen kann und dann ist da noch das Geld, dass man investieren muss.


Also warum habe ich es dann trotzdem gewagt? 
Ich hatte eine tolle Berufsschule und habe danach als Gesellin erfolgreich gearbeitet, aber ich kam an den Punkt, an dem mir der Austausch mit anderen Fotografen, das kritische Hinterfragen der eigenen Bilder und das projektbezogene Arbeiten mit Anderen gefehlt hat, sowie all das, was nicht mit Youtube Tutorials abgedeckt ist. Und da kam der Meisterlehrgang vom Photo+Medienforum wie gerufen!

 

Ich machte mich also auf den Weg in das 600km entfernte Kiel und ich muss sagen, es war die richtige Entscheidung! Durch verschiedene Dozenten aus den unterschiedlichsten Bereichen haben wir einen tollen Einblick in verschiedenste Schwerpunkte erhalten, es wurde individuell auf unser Portfolio eingegangen und uns wurden wertvolle Tipps gegeben, um unser Profil zu schärfen. 

Marie_HelenaStolzenberger-04.jpg
Marie_HelenaStolzenberger-01.jpg
Marie_HelenaStolzenberger-02.jpg
Marie_HelenaStolzenberger-10.jpg
Marie_HelenaStolzenberger-09.jpg
Marie_HelenaStolzenberger-07.jpg
Marie_HelenaStolzenberger-05.jpg
Marie_HelenaStolzenberger-03.jpg
Marie_HelenaStolzenberger-06.jpg

Wir haben viele Projekte selbstständig umgesetzt und sehr viel Neues gelernt. Ebenfalls hat mich der Austausch mit meinen Mitschülern anhaltend geprägt, da wir alle aus verschiedenen Bereichen Deutschlands und der Fotografie zusammen kamen und uns damit perfekt ergänzt und unterstützt haben.

Diese neuen Kontakte, die durch den Lehrgang entstanden sind, sind mir sehr wertvoll und es sind Freundschaften entstanden, die ich nicht missen möchte.

 

Ich bin sehr dankbar für die tolle Zeit und möchte mich besonders bei Henning Arndt bedanken, der immer für uns da war und gefühlt 24 Stunden am Tag für unsere Anliegen und Fragen ein offenes Ohr hatte!